Home | Sitemap | Impressum | Drucken
WOCHENZEITUNG FÜR DIE REGION AM OBEREN SEMPACHERSEE
Sempachstrasse 7
Postfach 159
CH-6203 Sempach Station

Druck und Verlag
Telefon 041 467 19 19
Fax 041 467 23 55
verlag@sempacherwoche.ch

Redaktion
Telefon 041 467 30 19
Fax 041 467 23 55
redaktion@sempacherwoche.ch
SempacherWoche
Sempachstrasse 7
Postfach 159
CH-6203 Sempach Station
Telefon 041 467 19 19
E-mail: redaktion@sempacherwoche.ch
Internet: www.sempacherwoche.ch
 

 

Schüler schaufeln für ihre Wünsche

SEMPACH Für rund 12,5 Millionen Franken erneuert Sempach seine Schulanlage. Gestern war Spatenstich, der von fleissigen Kindern geprägt war. 

Keine allzu langen Reden, dafür Primarschülerinnen und -schüler, die selber Hand anlegten. So feierte die Stadt Sempach den Auftakt zu den Bauarbeiten für ein neues Schulhaus am Hang unterhalb des Schulhauses Felsenegg. Der Neubau mit einem sechsstöckigen Turm und einem direkt angebauten Nebengebäude mit zwei Stockwerken wird bis im Sommer 2018 erstellt. In dieser Zeit wird es zu Baulärm kommen, sagte der Sempacher Schulverwalter Guido Durrer, doch man sei bestrebt, diesen so gering wie möglich zu halten. Man sei in ständigem Kontakt mit den Verantwortlichen der Schule. Die Lehrer würden sich gegebenenfalls anpassen, führte Schulleiterin Birgit Höntzsch gegenüber unserer Zeitung aus, in dem etwa Prüfungen verschoben oder andere Räume benutzt würden. Auch nachdem das neue Schulhaus fertig gebaut ist, wird von Lehrern und Schülern Flexibilität gefragt sein. Voraussichtlich von Juli bis September 2018 werden nämlich die bestehenden Schulanlagen umgebaut. Die gesamten Planungen und Arbeiten für die Schulanlage von Sempach kosten rund 12,5 Millionen Franken. Damit soll die Platzknappheit vorbei sein und die Schulinfrastruktur wird den heutigen Bedürfnissen angepasst.

Frischer Wind weht in den Pfarreien

REGION Der Pastoralraum oberer Sempachersee konnte erfolgreich und offiziell errichtet werden. Im Eröffnungsgottesdienst vom Sonntag, 12. Februar, feierten die sechs Pfarreien des Einzugsgebietes gemeinsam die Vollendung des aufwendigen Projektes. In einer vollen Kirche wurde feierliche Jazzmusik genossen und den fesselnden Worten des Bischofs Felix Gmür gelauscht.

Helen Aregger ist neue Gemeinderätin

RAIN Die CVP verteidigt ihren Sitz im Gemeinderat Rain, der mit dem Rücktritt von Heidi Rauter frei geworden war. Am vergangenen Sonntag wählten die Rainer die amtierende Kirchmeierin Helen Aregger in den Gemeinderat. Sie erhielt 622 Stimmen und wird das Ressort Bildung übernehmen. Ihr Herausforderer Markus Bucher von der FDP vereinte 403 Stimmen auf sich. Mit 57 Prozent lag die Stimmbeteiligung an der Gemeinderatswahl vergleichsweise hoch. Während die FDP enttäuscht über die Nichtwahl ihres Kandidaten war, freute sich Helen Aregger über das «klare Resultat, das für mich eine tolle Bestätigung ist.» 

Einheitsmusikschule macht Lehrer nervös

REGION Heute können Musikschüler der Kanti wählen, ob sie am Gymnasium oder an einer kommunalen Musikschule den Unterricht besuchen. Zwei kantonsrätliche Postulate möchten jedoch, dass die Musikschulen der Gymnasien in diejenigen der Gemeinden eingegliedert werden. Dadurch erhofft sich etwa der Neuenkircher Kantonsrat Roger Zurbriggen Einsparungen, welche die Elternbeiträge für die Musikschule erschwinglich bleiben liessen. Und die Forderung steht im Raum, die Löhne der Musiklehrer zu vereinheitlichen. Letzterem steht der Musiklehrerinnen- und Musiklehrerverband grundsätzlich positiv gegenüber. Die Korrektur müsse aber die Löhne der schlechter gestellten Seite anheben, fordert MLV-Präsidentin Regula Ineichen. Andernfalls sei mit «massivem Widerstand» zu rechnen.

Mehr zu diesen und vielen weiteren Themen in der aktuellen Ausgabe der Sempacher Woche.
In der Rubrik Bilderstrecken finden Sie aktuelle Impressionen aus dem Leben und von Anlässen der Region. 

Sie möchten die Sempacher Woche abonnieren?

Sie möchten nicht länger auf News aus der Region am oberen Sempachersee verzichten? Eine gedruckte Ausgabe der Sempacher Woche liegt für Sie bereit und erfordert nur ein paar Maus- und Tastenklicks.

Hier gehts zum Formular.
Created by C.I.S. AG